Samstag, 25. Juni 2016 | 08:00 Uhr

A K T U E L L E    S I T U A T I O N

·   ·   ·

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier erfahren Sie zu jedem Zeitpunkt aktuelle Informationen bzgl. der Lage an unserer Schule nach dem Brand.
Bitte aktualisieren Sie ggf. die Seitenansicht durch Druck auf F5 (Mozilla Firefox & Microsoft Edge).

·   ·   ·

Die Klassenräume der 1b sowie der 3a stehen am Montagmorgen, 27.06., wieder zur Verfügung. Die Arbeiten im Raum der 3b wurden begonnen, die Reinigung schreitet auch dort voran.

Die Kinder der OGS können ab Montag ihr Mittagessen in den Räumlichkeiten des örtlichen Sportvereins einnehmen. Die Zeit der Pizzabestellungen ist nun leider vorbei :-).

Vorbehaltlich eines Vorliegens neuer Umstände wird der Unterricht in der Woche vom 27.06. bis 01.07. für alle Klassen nach Plan erteilt.

Allen von dieser Stelle aus ein schönes Wochenende - Zeit zum Durchatmen!

 

i. V. Philipp Pelzer, Schulleitung

 

·   ·   ·

Donnerstag, 23. Juni 2016

·   ·   ·

 

Die Sanierung schreitet mit immensen Schritten voran. Nach Rücksprache mit Projektleiter und Vorarbeiter der Firma Reco-San stehen die Klassenräume der 1b sowie der 3a am Montagmorgen zur Nutzung zur Verfügung. Mit Trupps von bis zu zehn Mann wurden höchst akribisch sämtliche (!) in den Räumen befindlichen Gegenstände feucht gereinigt - ein wahrlich beeindruckendes Szenario.

Die Arbeiten an der rückwärtigen Fassade sind auch bereits angelaufen.

Unsere OGS ist mittlerweile wieder fantastisch mit Materialien ausgestattet - ab Montag kann auch das Mittagessen für alle Kinder wieder angeboten werden. Der in der Nachbarschaft beheimatete Sportverein stellt die Räumlichkeiten dafür zur Verfügung.

Bitte entscheiden Sie bis morgen, Freitag, 24. Juni, ob Ihr Kind am Mittagessen dort teilnehmen soll und informieren es diesbezüglich. Ihr Kind teilt dies bitte den Mitarbeitern am Freitag mit.

Der Unterricht am Freitag, 24. Juni, wird nach Plan erteilt.

 

Schön warm heute :-)

 

i. V. Philipp Pelzer, Schulleitung

 

·   ·   ·

Mittwoch, 22. Juni 2016

·   ·   ·

 

Am Donnerstag, 23. Juni, endet aufgrund der beengten Raumsituation, der zu erwartenden Wetterlage (Hitze) sowie wegen bereits begonnener Sanierung der Verwaltung (durch das Kollegium begleitet) der Unterricht für alle Klassen um 11:30 Uhr.

Unsere Schülerinnen und Schüler meistern die Herausforderung mit ebensolchem "Sportsgeist" wie wir selbst. Schnell gewöhnte man sich an die anderen Räume und die Abwesenheit der üblichen Lehrmaterialien - sogar auf Bierbänken an blankgescheuerten Wirtshaustischen wurde eifrig an Perfekt und Präteritum gearbeitet (und das in der Pausenhalle). Auch bei den Kindern sorgen helfende Hände allerorten für schnelle Abwicklung nötiger Organisationsprozesse - erste "kleine Helferlein" waren heute zur Möblierung und zum Verräumen diverser Kleinigkeiten bereits um 7:00 Uhr auf dem Schulhof, schleppten Tische und Bänke, bauten auf und richteten ein.

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler!

 

i. V. Philipp Pelzer, Schulleitung

 

·   ·   ·

Dienstag, 21. Juni 2016

·   ·   ·

 

Die Ortsbegehung mit den Brandsachverständigen, Statikern und Chemikern am 21. Juni in den Morgenstunden ergab, dass der Hauptgebäudeteil zunächst nicht genutzt werden kann aufgrund des Rußschadens. Das Nebengebäude (inkl. Pausenhalle und Anbau) steht ab Mittwoch, 22. Juni, für den Unterrichtsbetrieb zur Verfügung.

Die Klassen 1a, 4a, 2a und 2b verbleiben in ihren Räumen, der Unterricht für die Klasse 1b (Frau Reising) wird im Anbau (Raum 1) erteilt. In Raum 2 (Musikraum) wird die Klasse 3b (Frau Damou), in Raum 3 (Forscherraum) die Klasse 4b (Frau Best) untergebracht. Die Klasse 3a (Herr Pelzer) nutzt übergangsweise die Pausenhalle.

Am Mittwoch, 22. Juni, wird Unterricht für alle Klassen planmäßig erteilt.

Verlegungen / Ausfälle ab Donnerstag entnehmen Sie
bitte regelmäßig dieser Homepage.

Die Schule ist telefonisch und per Mail wieder erreichbar.
Sehen Sie jedoch bitte von Nachfragen weitestmöglich ab,
um den Verwaltungsbetrieb nicht zu beeinträchtigen.

Der Notbetrieb wird gemäß Planungen der Brandsanierungsfirma, des Schulträgers sowie der Schulleitung voraussichtlich durchgeführt bis Montag, 27. Juni. Danach werden die Räume der 1b sowie der 3a nebst Bücherei und PC-Raum wieder zur Verfügung stehen (nach professioneller Reinigung durch Experten).

Alle nicht nutzbaren bzw. Gefahrenbereiche werden für die gesamte Dauer der Maßnahme verschottet,
so dass ein Betreten durch Schüler (auch versehentlich) sowie die Kontamination durch Öffnung von Durchgängen etc. unmöglich sein wird.

 

Um 16:30 begann die Nachtschicht für die Mannschaft von Reco-San:

        

    

 

Die Räume der Klassen 4b und 3b, die massive Ruß- und Hitzeschäden aufweisen, werden in den Sommerferien nutzbar saniert, so dass zum neuen Schuljahr hin dort wieder Unterrichtsbetrieb aufgenommen werden kann. Die Dauer der Sanierung der OGS-Räume ist noch nicht absehbar, wird sich jedoch nach Ansicht der Experten deutlich länger hinziehen.

Für alle Beteiligten (Schulträger, Schulleitung, Firmen) steht die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler an erster Stelle, gefolgt von der Wiederaufnahme und Aufrechterhaltung des Unterrichtsbetriebes. Stetige Messungen und Kontrollen werden ab heute, 21. Juni, jegliche Gefährdungen ausschließen.

Statische Bedenken bzgl. der Bausubstanz bestehen nach gutachterlicher Beurteilung nicht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben kein abschließendes Ergebnis erbringen können; sowohl technischer Defekt wie auch Brandstiftung konnten nach Abschluss der Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden. Ein Defekt im Bereich der Hausinstallation wird tendentiell als wahrscheinlicher erachtet. Der Brandort wurde freigegeben und wird seit heute, 15:00 Uhr, der Sanierung unterzogen.

Für Einschränkungen und Unterrichtsausfälle bzw. -verlegungen bitten wir trotzdem alle Eltern und Erziehungsberechtigten um Verständnis. Das Kollegium wird in den kommenden Tagen viele Stunden in die vorgezogenen Reinigungs- und Sanierungsprozesse eingebunden sein, da viele Materialien, insbesondere solche, deren Reinigung unwirtschaftlich erschiene, gesichtet, ihr Erhaltungswert beurteilt und (wahrscheinlich zahlreich) vernichtet werden müssen.

Viele Eltern und "Ersthelfer" haben am Morgen des heutigen Tages unsere OGS mit neuem Material ausgestattet, das sofort eingesetzt wurde. Der Vater eines Schülers akquirierte eine Materialspende (Bastelmaterial, Schreibwaren) der Einkaufskette Real (Markt Hülsdonker Straße) in Höhe von 200,- €, die heute Abend bereits unbürokratisch abgeholt werden konnte und ab morgen zur Verfügung steht.

Viele fleißige helfende Hände haben heute auch unser Sport- und Spielfest zu einem großen Erfolg werden lassen. Herzlichen Dank dafür!

Schulleitung, Schulträger und Sanierungsfirmen ermöglichen durch sehr intensive Kooperation und
schnelle Reaktionszeiten sehr zeitnahe Umsetzungen der Maßnahmen im Sinne
zügiger Wiederherstellung des Schulbetriebs.
"Können wir das schaffen? - Ja, wir schaffen das!"


Linientechnik für kleine Schulleiter ;-)
Telefon und Netzzugang funktionieren wieder

 

·   ·   ·

Montag, 20. Juni 2016

·   ·   ·


Kripo und Sachverständige nehmen am Dienstag, 21.06., gegen 10 Uhr die Ermittlungen auf; Schulleitung und Bürgermeister / Beigeordnete sowie Beauftragte des Hochbauamtes werden unmittelbar beteiligt, um Entscheidungswege kurz zu halten. Im Anschluss erfolgen nach Freigabe der Brandstelle die Beurteilungen der Schadstoffsachverständigen und Statiker. Erst am frühen Nachmittag werden Ergebnisse hinsichtlich möglicher weiterer, evtl. eingeschränkter Nutzung des Gebäudes erwartet.
Wir informieren an dieser Stelle unmittelbar.

JeKi-Instrumentalunterricht wird bis zur abschließenden Klärung der Situation nicht erteilt.

·   ·   ·

Das Sportfest am morgigen 21. Juni findet statt, alle Schülerinnen und Schüler kommen um 08:30 Uhr mit Sportsachen und Frühstück auf den Schulhof. Schulschluss für alle Kinder ist um 13:00 Uhr, nicht extern (durch Großeltern, Nachbarn etc.) betreubare Kinder werden in den Notbetrieb der OGS aufgenommen.
Sollten Sie über Alternativen verfügen, unterstützen Sie uns bitte, den Betrieb zu entzerren.

Viele Eltern haben uns ihre Hilfe angeboten, auf die wir zu gegebener Zeit gern zurückkommen möchten - Danke dafür vorab!
Wenn Sie uns jetzt unterstützen möchten, würden wir uns über (Holz-) Spielzeuge, Spiele allgemein etc. sehr freuen, um die Arbeit in der OGS zeitnah überhaupt erst wieder möglich machen zu können. Diese können Sie ab Dienstag, 21.06., 08:00 Uhr bei den Mitgliedern des Kollegiums oder der Schulleitung abgeben. Auch hierfür ein herzlicher Dank im Voraus.

·   ·   ·

Hochbauamt, 1. Beigeordnete Frau M. Ciesielski sowie Frau Best und Herr Pelzer von der Schulleitung haben nach Ortsbegehung gegen 08:00 Uhr eine Evakuierung der Schule angeordnet und durchgeführt. Gemäß Weisung des Schulträgers darf das gesamte Gebäude vor abschließender Beurteilung hinsichtlich der Statik sowie Gefahrstoffmessung von der Öffentlichkeit nicht mehr betreten werden.

Für die Unterstützung durch die anwesenden Eltern und jene, die flexibel und schnell reagiert haben, danken wir Ihnen herzlich. Die Maßnahme wurde zügig und wohlkoordiniert durchgeführt.

·   ·   ·

In Kooperation mit dem Schulträger (Stadt Neukirchen-Vluyn), der Schulaufsichtsbehörde (SA Kreis Wesel)
sowie Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei des Kreises Wesel

i. V. Philipp Pelzer, Schulleitung